Interessante Spielbegegnungen, schnelle Ballwechsel und ein sportlicher Wettkampf um jeden Punkt, gab es letzte Woche Samstag zu sehen, als 110 Kinder- und Jugendliche der Kreisjugendfeuerwehr Schwäbisch Hall um den diesjährigen Walter-Klenk-Pokal kämpften.

9:00 Uhr – Anpfiff und das Signal zur ersten Spielrunde auf drei Feldern ertönte. Die ersten sechs der 13 Jugendfeuerwehrmannschaften standen sich nun beim Titelverteidiger Schwäbisch Hall zum diesjährige Volleyballturnier gegenüber.

Bei jeweils 2x7 Minuten Spielzeit zahlte sich das wochenlang vorbereiten und Training für die ein oder andere Mannschaft gleich schon zu Beginn aus, sodass die Jugendlichen ihr Teamwork und Können auf dem Spielfeld unter Beweis stellen konnten.

Bei Spielpartien wie Michelfeld gegen die Spielgemeinschaft der Jugendfeuerwehr Mainhardt-Rosengarten, welches knapp mit einem 31:29 oder Sulzbach-Laufen gegen die Spielgemeinschaft Langenburg-Gerabronn-Kirchberg mit 27:31 endete, war die ausgelassene Stimmung in der Halle nicht mehr zu bremsen. Vor allem die vielen ehrenamtlichen Betreuerinnen- und Betreuer der einzelnen Jugendfeuerwehren feuerten ihre Mannschaften voller Begeisterung an und fieberten bei jedem Punkt mit.

Gegen 13:00 Uhr waren die Vorrundenspiele beendet und die Gegner für das Halbfinale standen fest.

Leider musste sich der Titelverteidiger Schwäbisch Hall in diesem Jahr knapp den anderen Mannschaften geschlagen geben und verpasste somit den Einzug ins Halbfinale, wo sich nun die Partien Michelfeld gegen Obersontheim und Bühlerzell gegen Langeburg-Gerabronn-Kirchberg gegenüberstanden.

In den zwei Halbfinalspielen konnte sich jeweils Michelfeld und Bühlerzell gegen die zwei Kontrahenten durchsetzen und zogen somit ins Finale ein.

In dem Spiel um Platz 3 siegte die Jugendfeuerwehr Obersontheim gegen den Herausforderer Langenburg-Gerabronn-Kirchberg mit 34:27 und belegte somit Platz 3 in diesem Turnier.

In einem nervenaufreibenden und zugleich spannenden Spiel kämpften die beiden Jugendfeuerwehrmannschaften Michelfeld und Bühlerzell um jeden Punkt. So führte Michelfeld die Partie im ersten Drittel klar an, als plötzlich Bühlerzell durch einen gekonnten Block und darauffolgenden Punkt das Spiel drehte und am Ende mit 21:32 für sich entschied.

Die Jugendfeuerwehr Schwäbisch Hall bedankt sich bei allen Jugendfeuerwehren aus dem Kreis und beglückwünscht die Jugendfeuerwehr Bühlerzell zum Sieg.

Jugendfeuerwehr Schwäbisch Hall

 

Termine

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Brandschutztipps

  • Mal richtig einheizen...

    Feuer wird seit Urzeiten als Wärmequelle genutzt. Doch bis heute haben viele Menschen nicht gelernt sicher mit Feuer umzugehen.

    Deshalb nachfolgend ein paar Tipps zum Heizen:

    • Vermeiden
    ...

LFV-BW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen