Seit dem 31. Juli 2020 ist Joachim Wagner als Nachfolger von Werner Vogel der neue Kreisbrandmeister im Landkreis Schwäbisch Hall. Der 42-Jährige ist im Landkreis Schwäbisch Hall geboren und aufgewachsen. Nach seinem Mittlere-Reife-Abschluss machte er zunächst eine Ausbildung zum Bau- und Möbeltischler und absolvierte dann seinen Zivildienst auf der Rettungswache in Crailsheim mit anschließender Ausbildung zum Rettungsassistenten. Es folgten weitere Ausbildungen, wie die Grundausbildung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Branddirektion Stuttgart sowie die Laufbahnausbildung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg. Seit 2016 war Joachim Wagner Rettungsdienstleiter in der Branddirektion Stuttgart, bevor er im Juli seinen Dienst als Nachfolger des Kreisbrandmeisters im Landratsamt Schwäbisch Hall antrat. „Ich freue mich, dass wir einen lückenlosen Übergang des Kreisbrandmeisters hatten und freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit,“ so Landrat Gerhard Bauer.
„Feuerwehr funktioniert nur gut als Team. Der Einsatzerfolg ist immer eine Mannschaftsleistung. Richtig gut sind wir, wenn wir gemeinsam arbeiten und gestalten. Auf diese Zusammenarbeit, sowohl im Landratsamt als auch mit den 3000 ehrenamtlichen Feuerwehrleuten und den Mitstreitern aus den anderen Hilfsorganisationen freue ich mich sehr,“ so Joachim Wagner.

Bild & Text: Landratsamt Schwäbisch Hall

Termine

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Keine Termine

Brandschutztipps

27. November 2020

  • Vorsicht im Umgang mit Ethanol-Kaminen

    Kamine ohne Schornstein werden immer beliebter. Einfach aufbauen und loslegen – so der Anschein. Doch der unsachgemäße Umgang kann enorme Gefahren mit sich bringen. Daher gilt vor Kauf und

    ...

LFV-BW

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.