Das Regierungspräsidium Stuttgart hat am Montag, dem 19. Juli 2021 einen Katastrophenschutzzug Hochwasser aus dem Landkreis Schwäbisch Hall angefordert. Insgesamt wurden aus dem Regierungsbezirk Stuttgart vier Züge Hochwasser sowie eine Führungseinheit alarmiert.
Die Einheiten der Feuerwehren Crailsheim, Satteldorf und Langenburg trafen sich in Crailsheim an der Feuerwache 2 und fuhren im Verband an die Landesfeuerwehrschule nach Bruchsal. Von dort aus geht es mit weiteren Katastrophenschutzeinheiten weiter in das Schadensgebiet nach Rheinland-Pfalz. Insgesamt werden 6 Fahrzeuge und 20 Feuerwehrangehörige aus dem Landkreis eingesetzt. Die geplante Einsatzdauer beträgt 48 Stunden.
Kreisbrandmeister Joachim Wagner bedankte sich für den Einsatz und verabschiedete die Einheit an der Feuerwache 2 in Crailsheim. Er wünschte allen Beteiligten einen erfolgreichen Einsatz im Krisengebiet und insbesondere eine unversehrte Rückkehr aus Rheinland-Pfalz.
„Die gegenseitige Unterstützung in Krisenzeiten ist sehr wichtig. Ich danke allen Einsatzkräften aus dem Landkreis sehr herzlich, die sich bereit erklärt haben, im Hochwassergebiet zu unterstützen. Auf die Feuerwehren in unserem Landkreis ist Verlass. Darauf können wir stolz sein“, sagt Landrat Gerhard Bauer.

Quelle: Pressemitteilung Landratsamt Schwäbisch Hall / Foto: Landratsamt Schwäbisch Hall

 

Termine

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Sa, 23.10.2021 00:00 Uhr
LFV - Verbands- u. Vereinsversammlung 2021
Fr, 12.11.2021 00:00 Uhr
KJF - Jugendwarte-Dienstbesprechung

Brandschutztipps

23. Oktober 2021

  • Mal richtig einheizen...

    Feuer wird seit Urzeiten als Wärmequelle genutzt. Doch bis heute haben viele Menschen nicht gelernt sicher mit Feuer umzugehen.

    Deshalb nachfolgend ein paar Tipps zum

    ...

LFV-BW

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.